Geschäftskonto eröffnen

  • Home
  • Geschäftskonto eröffnen

Geschäftskonto eröffnen in 2020

Wie kann man ein Geschäftskonto eröffnen? Zu Beginn der Existenzgründung muss ein Selbständiger bzw. ein Unternehmer ein Geschäftskonto eröffnen. Die Kosten für die Eröffnung eines Geschäftskontos variieren von kostenfrei bis ca. 50 € pro Monat, je nach Bank und abhängig vom Leistungsumfang. Ein kostenfreies Girokonto als kostenfreies Geschäftskonto zu eröffnen, kann für manche Gewerbetreibende eine sinnvolle Alternative sein.

Zwar fehlt bei solchen Angeboten die spezielle Beratungsleistung seitens der Bank bei welcher man sein Geschäftskonto eröffnen möchte, jedoch empfinden viele Selbständige eine solche Beratung ohnehin als nicht erforderlich. Bei der Prüfung von Angeboten kann festgestellt werden, dass man nicht bei allen Banken ein Geschäftskonto eröffnen kann, denn nicht jede Bank betreut jede Art von Gründungsvorhaben bietet daher auch nicht jedem Gründer die Eröffnung eines Geschäftskontos an.

Jedoch lässt im Allgemeinen in den meisten Fällen bei den großen und bekannten Banken, wie Commerzbank, Deutsche Bank oder auch bei Volksbanken oder Sparkassen problemlos ein Geschäftskonto eröffnen.

Zu jedem Geschäftskonto gehört zudem in der Regel eine EC Karte (z.B. EC-Maestrokarte) mit welcher der Selbständige bzw. Unternehmer an Bargeldautomaten Geld abheben kann.


Voraussetzung für die Eröffnung eines kostenlosen Geschäftskontos

Geschäftskonto eröffnen

Etwas Vorsicht angebracht ist grundsätzlich bei persönlichen Gesprächen mit Bankberatern im Zusammenhang mit der Eröffnung eines Geschäftskontos, da diese Gespräche sehr häufig als Einstieg in den Versicherungsvertrieb genutzt werden. Denn die Banken wollen mit der Eröffnung des Geschäftskontos einen möglichst hohen Deckungsbeitrag mit ihren Geschäftskunden erzielen.

Aus diesem Grund kommt es leider häufig vor, dass Selbständige neben dem Geschäftskonto auch Versicherungen angeboten bekommen, welche leider in nahezu allen Fällen ein verhältnismäßig schlechtes Preis-/ Leistungsverhältnis aufweisen.

Geschäftskonto eröffnen als Basis für den Geschäftsbetrieb

Dennoch muss jeder Selbständige ein Geschäftskonto eröffnen, da die privaten Ausgaben von den geschäftlichen getrennt werden müssen und ein separates Geschäftskonto die Buchhaltung vereinfacht oder überhaupt erst möglich macht.

Mit einem Geschäftskonto erhält man einen Überblick, welche Ausgaben und Einnahmen bzw. welche Auszahlungen und Einzahlungen geschäftlich und welche privat sind.

Auch zu beachten in diesem Zusammenhang ist, dass bei Existenzgründern die Zuschüsse zur Existenzgründung, wie Gründungszuschuss oder das Einstiegsgeld nicht auf das Geschäftskonto gebucht werden sollten, sondern auf das private Girokonto, da es sich bei diesen Zuschüssen nicht um betriebliche Einnahmen handelt, sondern um Mittel für die Lebenshaltung.


Geschäftsgirokonto mit Wechselservice

Geschäftskonto online

Einige Banken bieten ihren neuen Kunden einen Wechselservice ihrer Bankverbindung bei Eröffnung eines neuen Geschäftskontos an. Damit kann der Wechsel von der bisherigen Bank erleichtert werden. So werden Daueraufträge, Lastschriften etc. übernommen, ohne dass der Kontoinhaber hierfür einige Stunden Zeit investieren muss.

Denn wenn ein Selbstständiger oder ein Betrieb sein Geschäftskonto ändert, müssen auch Kunden, Lieferanten, Finanzbehörden und viele andere Stellen auf die neue Bankverbindung hingewiesen werden. Daueraufträge und Lastschrift-Einzugsermächtigungen, die in Geschäftsbetrieben häufig in großer Anzahl bestehen, müssen geändert werden und vor allem die Einzugsermächtigungen, von denen man selbst Gebrauch macht, muss das Unternehmen auf das neue Konto ändern.


Diese Seite zum Thema Geschäftskonto bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.1 / 5. Anzahl Bewertungen: 275

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.